Montag, 21. Januar. 2019

AGC Micro Goldbad

Das Goldbad AGC Micro für das Gerät AGC Micro / Micro Plus enthält 13,5 g/l ausarbeitbares Feingold. Zum AGC Micro Goldbad muss zwingend ein Glanzzusatz (AGC Glanzzusatz Micro oder AGC Glanzzusatz Multi) hinzudosiert werden.

Das Goldbad ist nicht giftig, ätzend oder reizend. Es kann nach der Abscheidung oder Ausfällung des Restgoldes ohne Probleme in der öffentlichen Kanalisation entsorgt werden.

AGC Glanzzusatz

Der AGC Glanzzusatz ist zur Verwendung in den Systemen AGC Micro, AGC Micro Plus und AGC 5-Process geeignet

Dieser Glanzzusatz ergibt hervorragende Abscheideergebnisse auf allen Stumpfmaterialien wie Gips, Kunststoff und Metall.

Die Dosierung des AGC Glanzzusatz beträgt 4 ml pro zu galvanisierendem Teil.

AGC Glanzzusatz Multi

Der Glanzzusatz AGC Multi ist zur Verwendung im
AGC Micro und AGC Micro Plus System vorgesehen.

Der Glanzzusatz AGC Multi wurde auf vielfachen Kundenwunsch entwickelt.
Mit der veränderten Rezeptur ergeben sich eine Reihe von Verbesserungen, die Ihre Galvanoarbeiten künftig noch attraktiver machen werden, z.B. eine deutliche Verbesserung der Oberflächenqualität bei Glanz und glatten Flächen.

Den Glanzzusatz AGC Multi können Sie bei den Stumpfmaterialien Gips, Kunststoff und Gold verwenden – auch bei Anwendung aller dieser Materialien gemischt in einem Bad in einer Abscheidung.

AGC Micro Kupferstäbe

Die AGC Kupferstäbe sind zur Verwendung im AGC Micro und Micro Plus System vorgesehen. Sie sind blank oder mit vorgeschrumpftem Schrumpfschlauch versiegelt erhältlich.

AGC Micro Edelstahlstäbe

Die AGC Edelstahlstäbe sind zur Verwendung im AGC Micro und Micro Plus System vorgesehen. Sie sind blank oder mit vorgeschrumpftem Schrumpfschlauch versiegelt erhältlich. 

AGC Micro Schrumpfschläuche

Zum Aufschrumpfen auf die Edelstahl- oder Kupferstäbe im AGC Micro und Micro Plus System.

AGC Micro Vergleichstabelle

Anhand der Vergleichstabelle wird die Größe der Objekte bzw. die Stromstärke im AGC Micro und Micro Plus System bestimmt.

Spinne

Die AGC Spinne schafft geordnete Verhältnisse bei der Galvanisierung von Stegen. Die Kontaktierung wird wesentlich erleichtert und gewährleistet zusätzlich eine gleichmäßige Stromverteilung auf der zu galvanisierenden Fläche. Mit der AGC® Spinne läßt sich die Anzahl der Kontaktstäbe auf zwei oder drei beschränken, was wiederum das Handling der Bestückung erleichtert.

Funktionsweise
Die AGC Spinne besitzt 6 Kontaktierungskabel und 3 Kontaktstab-Kupplungen.

Die Vorgehensweise ist wie folgt:
Galvanokopf abnehmen und Kontaktstäbe durchführen. Galvanokopf aufsetzen und Höhe des Steges an der Anode ausrichten. Die Verteilerspule der AGC® Spinne auf die Galvanokopf-Halterung aufschieben. Die zum Steg führenden Kontaktstäbe (2 oder 3, je nach Steggröße) mit den Kupplungen verbinden. Kontaktierungskabel der Spinne in die Kontakte am AGC Gerät einführen.

Eingabe der Level
Die Spinne ist bei Stegen über 750 mm2 oder bei Fällen, bei denen die Anzahl der Levels die Anzahl der Kontaktstäbe übertrifft, einzusetzen.

Bei einer Steggröße wie in Beispiel errechnet, ist folgendermaßen vorzugehen:

  • Oberfläche 1176 mm2
  • Hierfür wird 4 x Level 7 sowie 1 x Level 5 benötigt. Dies ergibt die Kontaktierung von 5 Kontaktierungskabeln der AGC Spinne
  • Der 6. Spinnenarm bleibt unberücksichtigt und darf in keinen Kontakt eingeführt werden

Diese Angaben gelten für das AGC Micro Plus. Im AGC Micro kann bei dieser Steggröße nur bis zur maximalen Goldbadmenge von 523 ml aufgefüllt werden. Dies entspricht 4 x Level 7 und 1 x Level 4. Immer ausgehend von einer Schichtdicke von 0,3 mm.

Wichtig:
Ab einem Goldbadvolumen von 450 ml muss für das AGC® Micro der im AGC® Spinnen-Set mitgelieferte Magnetrührer benutzt werden.

Galvanisierung
Die den Leveln entsprechende AGC Goldbadmenge einfüllen, pro Kontakt am Steg 4 ml Glanzzusatz beigeben und Galvanisierprozess starten.

Ansprechpartner

Fon: +49 72 31/37 05-0
Fax: +49 72 31/35 79 59
E-Mail:
infowieland-dental.SPAMPROTECTION.de

Ihren speziellen Ansprechpartner finden Sie hier!

Fernwartung starten Download Download